Die Schokoladen-Massage

Vor mehr als 3000 Jahren begann die Geschichte der Schokolade in den Hochkulturen Mittelamerikas.
Die Kakaobohne wurde als Luxusgut der Maya gehandelt und später zum Schoko–Kult der Azteken,
wo die Schokolade so wertvoll war wie Blut. Der Verzehr war den Göttern und Kriegern zur Stärkung vorbehalten.
Die Azteken erkannten auch die pflegende Wirkung der Kakaobohne und verwandten sie als Cremes.

Für die Naschkatzen unter Ihnen, die Schokoladensüchtig sind, gibt es die Schokoladen Massage.
Tauchen Sie ein, in den aromatischen Duft der warmen Schokolade.
Die Massage ist hervorragend zur Entspannung, Stresslinderung und als Anti-Aging geeignet.
Mit hawaiianischen Massagetechniken, wird die warme flüssige Schokolade, sanft in die Haut massiert.

Die extravagante Massage beschert nicht nur eine milchig sanfte Haut,
sondern schenkt auch ein nahezu euphorisches Gefühl der totalen Erholung.
Glückshormone werden ausgeschüttet. Freie Radikale können wirkungsvoll neutralisiert werden.
Ein Genuss für Körper und Seele.

Und das alles ohne eine einzige Kalorie


Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner
Moment leuchtet das Leben hindurch.

                                                                 Franz Grillparzer